Mittwoch, 14. Oktober 2015

Unter die Haube ...

... haben wir am Wochenende das Tochterkind gebracht.

Also ich sags Euch, der Job als Brautmutter ist schön, aber anstrengend!
Aber es war eine tolle Feier und eine wunderschöne Braut.

Und nun kann ich Euch auch endlich die Bilder der gewünschten Clutch zeigen, die ich genäht habe:
 



Gewünscht war eine Clutch, die nicht flach ist, sondern sie sollte schon ein bisserl Stauraum haben. Nun bin ich ja nicht sooooo die Näherin vor dem Herrn, aber mehr oder weniger gerade Nähte habe ich mir schon zugetraut. Dass es aber ein richtiges Gefrickel ist, dieselbigen zu schließen, wenn die steife Einlage aufgebügelt ist, das hat mir niemand gesagt ...
 
 
 
 
Trotzdem ist ein Exemplar entstanden, das meiner Tochter gefallen hat.
Und das tollste ist, dass ich bei der Auswahl des Stoffes genau den Farbton der Brautschuhe getroffen hab (ohne jene dabei zu haben, wohlgemerkt!).

Und natürlich gab es für das frischgebackene Ehepaar nicht eine stinknormale Karte von uns, sondern ich hab meine erste Explosionsbox gebaut:
 



Und innen drin gab es selbstverständlich eine dreistöckige Hochzeitstorte mit lauter Herzerln
 
 
 
 
und Einstecktäschchen aus einem Hochzeitstaubenpapier.
 
So, macht ´ses guad!
 
Bussal





Kommentare:

  1. Ich liebe meine Clutch! Sie ist wirklich toll geworden und ich finds auch viel schöner, wenn man an so einem Tag was Selbstgemachtes hat. Das gibt einem ein gutes Gefühl :)
    Die Box hat übrigens einen Ehrenplatz in der Vitrine bekommen!

    AntwortenLöschen
  2. Auf jeden Fall ist es toll, was richtig Selbstgemachtes zu haben. Das kann dann zum Familienerbstück werden.
    Viel Glück dem Braut- bzw. Ehepaar!
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bine,
    herzlichen Glückwunsch, auch der Mutter! Deine Tasche ist wirklich sehr schön geworden, die Mühe hat sich gelohnt.
    Viele liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^