Dienstag, 24. Februar 2015

Glas und Metall

Meine treuen Leserinnen wissen ja, dass ich liebe, wenn ich mehrere Techniken in einem Werkstück vereinen kann.
Damit ich das noch öfter kann, habe ich am Wochenende einen Schmuckgestaltungskurs besucht.
Wir lernten das Erstellen eines Entwurfs und eines Papiermodells und dann das Umsetzen auf Metall.

Klar, dass ich das Metall mit Glas verbinden wollte. Ich hatte ein paar Cabochons gebrutzelt und das ist dann dabei rausgekommen:
 



Gefasst in Messingblech, die kleinen Blütenblätter sind Verlängerungen der Petals des Cabochons.
 



Aufgefädelt hab ich das Ganze auf einer silberfarbenen Kette in Viking-Knit-Technik
Diese Drahtfädelei macht mir zur Zeit besonders viel Spaß!

Am Sonntag hab ich mich ans edlere Metall gewagt:
 



Silberblech!
 



Irgendwie bin ich auch hier bei einer blütenähnlichen Fassung gelandet. Wahrscheinlich ist das die Sehnsucht nach Frühling!

Unsere Referentin ist Goldschmiedin und (das kann kein Zufall sein!) auch Glasperlerin. Daher kann sie die Besonderheiten der Schmuckgestaltung mit Glas gut nachvollziehen. 
Sie wäre auch gerne bereit, in ihrem Atelier in München Kurse für Glasperler/innen anzubieten. Wenn Ihr also daran Interesse habt, schreibt mir doch eine e-mail (klick) oder einfach einen Kommentar.

Wär schön, wenn was zustande käme!

Bussal





Kommentare:

  1. Wow, die Anhänger sehen sehr edel aus! Sie gefallen mir sehr gut!
    Liebe Grüße, Luise

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bine,
    wie wunderschön, die Kombination mit der Blüte gefällt mir besonders gut.
    Was für eine Arbeit für einen einzigen Anhänger, wow.
    Viele liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bine,
    So ein Kurs würde mich echt interessieren. Ich habe nur des öfteren Terminprobleme, da ich arbeiten muss, wenn andere frei haben....
    Bitte melde dich bei mir, wenn ein Termin feststeht. Tolle Anhänger hast du da übrigens gezaubert.
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^