Samstag, 31. August 2013

Beute

Weil ich heute endlich mal (nach 4 Wochen) am Samstag frei hatte, beschlossen wir, auf einen großen Flohmarkt in München zu fahren. Eigentlich sollte der clevere Flohmarktgänger ja früh aufstehen und die besten Sachen abstauben. Weil ich aber, wie oben erwähnt, auch mal wieder ausschlafen konnte, waren wir ein "bißchen" später dran (mittags, hrmpf).

Es war aber trotzdem nicht so, dass wir nichts mehr gefunden hätten. Im Gegenteil:
 



Das erste, was mir gehörte, waren diese vier Teegläser und das kleine silberfarbene Kännchen. Schließlich kommt die Zeit, in der man einen warmen Tee genießen möchte, unaufhaltsam auf uns zu. 

Weiter gings mit einer schön bestickten Tischdecke, die einen meiner Tische auf den Märkten zieren soll:
 



Dann waren drei schöne Silbertabletts meine Beute und (auf den Flohmärkten sind ja auch immer Händler, die alles für 1,-- Euro verkaufen) eine bunte Knöpfesammlung, Zierstecknadeln (alles zum Scrappen) und Klammern (zum Nähen):
 





Die Tabletts haben ein schön ziseliertes Muster. Der Göttergatte bekommt sie zum Aufpolieren und dann werden darauf meine Schmuckstücke zum Verkaufen arrangiert.




Ja, und eigentlich waren schon viele Flohmarktanbieter beim Aufräumen, da fiel mein Blick auf dieses Schmuckstück:
 



Eine uralte Schreibmaschine (für nur € 8,--!!!!!). Die mußte natürlich auch mit. War auch gut, dass wir schon fast durch waren, denn das Ding ist noch aus Gußeisen und war entsprechend schwer. Auch damit wird der Göttergatte beschäftigt werden, denn ich hoffe, dass diese Antiquität wieder brauchbar wird.

Nicht fotografiert hab ich noch eine Jeansjacke, die nur sagenhafte € 3,-- gekostet hatte.

Also, auch wer spät auf einen Flohmarkt kommt, kann noch genug Beute machen. 

Trotzdem werden wir versuchen, nächstes Mal "ein bißchen" früher da zu sein.

Genießt den Sonntag und

macht es Euch schön!




Mittwoch, 28. August 2013

van Deurs

Endlich sind sie da:

Die bei der TrendSet bestellten Oberteile von van Deurs (lang genug hat´s gedauert):
 



Als erstes ein Dress in der Farbe "Biscuit", wunderschönes Samtvelour (100 % Baumwolle)
 



mit reichlichen Spitzen am Ärmel und am Saum, im Empire-Stil, also unter der Brust mit Spitze gerafft und eingesticktem Markenzeichen:




Und das Zweite ist eine Tunika in der Farbe "Charcoal"
 



mit Rüschen an Ausschnitt, Saum und Ärmeln 
 



und einem Bändchen am Ausschnitt zum Binden. Auch dieses wunderschöne Oberteil besteht aus 100 % Baumwolle. Es ist schön weit geschnitten. 

Das Label ist selbstverständlich wieder mit dabei.
 
 
 

Damit sind meine beiden "Olgas von der Wolga" auf meinen Märkten standesgemäß gekleidet.

Wenn Euch allerdings diese tolle dänische Mode genauso gefällt wie mir und Ihr gern eines (oder beide) Teile haben wollt, dann e-mail an mich: binelessach@gmail.com.

Das Dress kostet € 72,--,
die Tunika kostet € 32,--.

Es gibt beide Sachen in den Größen S/M, M/L und L/XL.

Ich freue mich, von Euch zu hören.

Macht es Euch schön!





Sonntag, 25. August 2013

Nettigkeiten

(Das Wortspiel werdet Ihr gleich verstehen!)

Netti (jaja, jetzt habt Ihr´s verstanden ;-)) ist umgezogen und hatte das Glück, im neuen Zuhause einen Kreativraum für sich allein zu bekommen. Und dafür wünschte sie sich von ihren Leserinnen Wimpel, aus denen sie dann eine Kette machen wollte. Natürlich gab´s was zu gewinnen. Da hab ich doch gern mitgemacht.

Tja, leider, gewonnen habe ich nicht, aaaaaaber...

...gestern kam Post von Netti und drin war
 



ein Tütchen, verziert mit einer Schoki und einem SU-Stempel. Und da drin war
 



TATATATAAAA

ein wunderschönes kleines Mäppchen, ganz toll verziert mit SU-Embellishments. Dieses Mäppchen beinhaltet einen kleinen Block
 




(links) und ein kleines Einsteckfach (rechts).

Ich hab mich soooooo gefreut.

Liebe Netti, vielen lieben Dank für diese Überraschung!

Apropos Überraschung, mit dem nächsten Post gibt´s eine!!!

Macht es Euch schön!




Mittwoch, 21. August 2013

Weiß

Endlich ist nun auch die Kette in weiß und klar fertiggeworden. Die Perlerinnen unter Euch werden es vielleicht auch so machen: Bei jeder Brenner-Sitzung werden eine oder zwei Perlen zu einem Werkstück gefertigt. Und irgendwann ist es dann soweit:
 




Die Kette ist fertig!

Als kleine Überraschung ist eine Hohlperle mit kleinen weiß-klaren Rocailles dazwischengefädelt

Selbstverständlich gibt es passend dazu Ohrhänger:
 



Vor allem bei den Spacern zieht sich das Ganze ziemlich hin.

Nicht ganz so aufwendig ist ein weißes Gebamsel aus Bellflowers mit grünen Blättern
 



Und auch dazu ein paar Ohrhänger
 



So langsam füllt sich das Warenangebot für die Märkte im Advent. Sollte aber Euch etwas gefallen von dem, was ich hier anfertige, dann einfach e-mail an mich und wir können gerne verhandeln.

Ich bin Euch ja noch schuldig, was ich aus den Silverclay-Stücken gemacht habe. Irgendwie war keine Perle gut genug und ich weiß auch noch nicht, ob das jetzt der Weisheit letzter Schluß ist. Als erstes der Wechsel-Kettenanhänger: 
 



Eine flache kleine Linse in türkis mit nero intenso gefritzelt.

Und eines meiner ersten Silberglasstücke:
 



Walze aus dunklem Topas, darüber Triton, wild gedreht und mit  Klarglas überfangen.

Die Spielerei mit dem Silberglas ist vom Ergebnis her sehr unterschiedlich. Sehr oft macht dieses Glas partou nicht das, was ich will. Da heißt es noch: üben, üben, üben.

So, die Woche ist schon wieder zur Hälfte rum, das Wochenende ist in Sicht.

Macht es Euch schön!





Samstag, 17. August 2013

Beste Wünsche

Eine Karte zur Verabschiedung einer Kollegin war gewünscht. Und da es eine Kollegin vom Tochterkind ist, bekam ich den Auftrag ;-).

Es sollte ein bißchen Vintage und nicht zu farbig sein. Das ist dabei entstanden:
 



Verschiedene Papiere gelayert, genäht, natürlich ein bißchen Spitze und das Sentiment in weiß embosst (ich liebe diesen Stempel, natürlich von SU).
 



Etwas "Mädchen" mußte auch noch dazu. Deshalb rosa Bling-Bling in der oberen rechten Ecke




Und als verbindendes Element ein Schleifchen in rosa-weißem Bakers-Twine.




So, das war´s für heute schon wieder. Genießt das restliche Sommerwochenende.

Macht es Euch schön!




Dienstag, 13. August 2013

Kurs bei Heidi Swapp

So, gestern war es soweit: Kurs bei Scrappies mit Heidi Swapp!

Natürlich war auf der Autobahn noch ein Stau, so dass ich kurz vor knapp ankam. Mir blieb aber noch Zeit, die Layouts, die Heidi vorbereitet hatte, zu fotografieren:
 





Diese Layouts wurden allerdings im zweiten Kurs gewerkelt. In unserem Kurs ging es um ein Mini-Album.

Heidi hat uns alles in Englisch erklärt (wie gut, dass ich schon ein wenig Übung hatte durch das Anschauen von You-tube-Tutorials):




Und alle haben geschnippelt, geklebt, gesprayt und Meinungen ausgetauscht:
 



In kürzester Zeit waren die Arbeitsplätze mit Schnipseln (daher auch der Name!!!), Embellishments und Farbe übersät:




Mir ging natürlich mittendrin der Kleberoller aus, aber GottseiDank sind Scrapper(innen) (ja, es war auch ein Mann dabei!) soziale Menschen und ich konnte den Kleber meiner Nachbarin mitbenutzen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen:
 





Es muss noch gebunden werden. Ich werde oben auf der Rückseite drei Löcher mit der Crop-a-dile setzen und alles mit drei Buchringen verbinden.

Es hat auf alle Fälle einen riesen Spaß gemacht und das war bestimmt nicht der letzte Kurs.

So, macht es Euch schön!




Mittwoch, 7. August 2013

Ich liebe es, wenn ...

... der Postbote klingelt. Vor allem dann, wenn er so tolle Sachen bringt wie heute.

Vor einiger Zeit habe ich mich bei einem Papier- und Bändershare von Steffi Nitzpon beteiligt. Das heißt, dass sie alle Designerpapiere und Bänder von StampinUp! mehrfach bestellt und uns dann von jedem Produkt ein Stück davon zuschickt. Auf diese Weise habe ich a) einen Überblick in natura über diese ganzen tollen Sachen und b) muss nicht davon die ganzen Packungen bestellen.



Ja, und da sieht man erst mal, was für wunderbare Bänder und vor allem Designerpapiere es bei StampinUp! gibt.

Wir haben ja den Katalog, aber ehrlich gesagt, kommen die Muster von den Papieren in echt wesentlich besser rüber.



Und auf diese Art und Weise kann ich mich (vielleicht) entscheiden, von welchen Designerpapieren und Bändern ich dann die ganze Packung bestelle (am liebsten von allen ;-).



Ja, und dann hatte ich ja beim Jubiläums-Swap zum 10jährigen Bestehen vom Perlentreff-Forum mitgemacht. Bei einem Swap wird ausgelost, wer von wem die gefertigte Perle bekommt. Und da hatte ich ein riesen Glück: Von Silvia bekam ich nicht einen, nicht zwei, nein, DREI supertolle Fischlein zugeschickt:



Sie sind soooo akkurat gearbeitet, so wunderschön, ich bin ganz hin und weg!

Sie werden bei mir einen ganz besonderen Platz bekommen.

So, ab morgen soll es ja ein bißchen kühler werden (so um 25 °, das sind dann schon eher meine Temperaturen), da kann ich dann auch mal wieder an den Brenner.

Macht es Euch schön!