Montag, 29. Juli 2013

Teabook

Nein, nein, nicht E-Book, ich meine tatsächlich TEAbook. Ein solches hab ich nämlich am Wochenende mal entworfen. Ich hab ja das supertolle Stempelset "Fancy a Cuppa" und damit habe ich mein Teabook bestempelt. 

Das Ganze geht so:
 



Aus einem 12 x 12 inch großen Papierbogen ein Einsteckbüchlein falten, Vorder- und Rückseite mit verziertem Cardstock bekleben (farbmäßig werd ich mir da noch was anderes überlegen)




und dann in die Einsteckhüllen jeweils einen Teebeutel geben:
 



Jetzt im Sommer mit Früchtetee (eiskalt mit ein bißchen Zucker) und im Winter dann mit verschiedenen Schwarz- oder Rooibuschtees.




Da diese Teebeutel ziemlich auftragen, mußte ich das Büchlein mit einem Leinwandrücken ausstatten.

Ich finde, das ist ein prima Mitbringsl für eine Einladung, zu einem Stempelnachmittag oder einfach mal so.

Das war aber nicht das Einzige, was ich am Wochenende so gewerkelt habe (bei den Temperaturen bleib ich drin, sonst krieg ich einen Hitzschlag): 




Eine Babykarte in türkis (also neutral, für Mädchen oder Junge)
 



mit Einlage innen.

Eine Geburtstagskarte mit Washitape:
 



und eine Vintagekarte
 



innen mit einem Tag zum Einstecken
 

ja, ich geb´s zu, ich liebe Spitze, Borten, ChiChi und Blingbling

Außerdem hab ich ein paar Schablonen für Verpackungen ausprobiert, die ich letztens bei einem Bastelshop bestellt hatte:
 



Ich finde, die sind nicht schlecht geworden und man kann auf einem Markt das gekaufte Stück gleich nach Wunsch des Kunden verpacken.

So, bei uns regnets (Gott sei Dank, war bitter notwendig) und ich genieße die Abkühlung. So ab 29, 30 ° wird es mir einfach zu heiß, das sind dann nicht mehr meine Temperaturen. 

Ich wünsch Euch eine sonnige, kreative Woche.

Macht es Euch schön!





Freitag, 26. Juli 2013

Momentan...


...braucht man ja nichts Wärmendes. Schließlich ist es auch mitten in der Nacht noch sommerlich warm. Aber wir wissen ja alle, dass sich das bald wieder ändern wird.

Und dann kann man so ein Tuch schon brauchen:
 



Ab sofort erhältlich in meinem DaWanda-Shop.
Ein wunderschönes Dreieckstuch aus 100 % Seide in einem zarten grau-grün (kommt auf dem Foto nicht so ganz rüber).
 



Natürlich in einem tollen Ajourmuster gestrickt nach einer Anleitung von Birgit Freyer
 
 
 
 
Bei ihr gibt es u.a. Anleitungen für solche Tücher und natürlich auch die passende Wolle dazu. Wer es sich aber nicht zutraut, diese Meisterwerke selbst zu stricken, der kann sich gerne an mich wenden. Ich fertige gerne nach Euren Wünschen.

So, das war´s schon wieder für heute.

Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende.

Macht es Euch schön (und haltet die Füsse in kaltes Wasser!).




Dienstag, 23. Juli 2013

Stroh zu Gold...

... oder in diesem Fall Plastilin zu Silber:

Am Sonntag gab es von unserer vhs einen Kurs in Schmuckgestaltung mit Silver Clay. Klar, dass ich mich (schwer beeinträchtigt von dem Buch von Claudia Trimbur-Pagel) dazu angemeldet hatte. Wir waren 5 Frauen und die Kursleiterin, Ingrid Wild aus München. Nach einer kurzen Einführung ging es gleich "in medias res". Meine zwei Ideen hatte ich ein bißchen abgekupfert, das Perlenkäppchen mit dem Dreieck von Claudia Trimbur-Pagel (aber ihre sind natürlich größer und viiiiiel schöner). 

Also, erstmal das Clay ausgenudelt und dann mit Prägeschablonen geprägt und ausgeschnitten. Zur Wölbung habe ich meine "Exponate" auf einer kleinen Kunststoffhalbkugel und auf einer Perle meiner (zufällig) vorhandenen Kette gestülpt.
 



Dann haben wir erstmal alles trocknen lassen. Danach wird VORSICHTIG gefeilt, geschliffen und Löcher gebohrt.
 






Ja, und dann kam bei 33° C noch die wunderbare Wärme des Ofens dazu. Alle getrockneten Clay-Teile wurden vorsichtig in Vermiculit gebettet und ab damit zum Brutzeln.

Heraus kamen sie dann ein kleines Bißchen geschrumpft und weiß:
 



Und dann kommt der magische Augenblick:

Nach dem Bürsten mit einer Messingbürste wird aus dem Weiß
 



SILBER!!!

Ich bin soooo begeistert von dieser Art der Schmuckgestaltung, damit werde ich auf alle Fälle weitermachen. Ich hab schon einen ganzen Haufen Ideen.

Wie meine Silberteile verarbeitet aussehen, zeige ich Euch demnächst.

Macht es Euch schön und genießt den Sommer!





Mittwoch, 17. Juli 2013

Erfrischung

Es herrscht ja nun schon seit einiger Zeit tatsächlich sommerliches Wetter (ich will´s mal nicht verschreien) und da will frau trotz Weight Watchers auch mal ein Eis essen (wenn schon das Ehegespons jeden Abend zwei Magnum Mandel vernichtet).

Also hab ich ein bißchen mit den Punkten gerechnet und mir dann selber ein Joghurt-Fruchteis gebastelt:

Als erstes nehme man Obst
 



In diesem Fall Ananas und Wassermelone, schneide dieses in kleine Stücke und schmeiße alles in die Küchenmaschine.
 



Dazu kommen dann noch fettarmer (wer nicht aufs Gewicht achten muss nimmt natürlich normalen) Joghurt




und Süßstoff (oder Zucker) nach Belieben. Alles in die Eismaschine (wenn man keine hat, in einem Behältnis ins Gefrierfach und alle halbe Stunde das gefrierende Eis umrühren)




Und 

TATATATAAAAAA




Feines cremiges erfrischendes Joghurteis.

Damit läßt sich so ein warmer Sommertag doch noch mehr versüßen. 

So, das war´s schon für heute.

Macht es Euch schön!




Samstag, 13. Juli 2013

Experimente

Wenn man im Internet stöbert, gibt es ja die verschiedensten Anleitungen für interessante Karten. Die Anleitung für diese Karte kam mir letztens unter:
 



Erst sieht sie gar nicht so spektakulär aus, aber
 



aufgeklappt ist das Ganze doch schon überraschend. Durch verschiedene Schnitte und Falzungen entsteht dieses kleine Meisterwerk. Die einzelnen Flächen können mit zurechtgeschnittenen Designerpapieren verziert werden. Ich hab die äußeren Abschnitte mit VersaMark gestempelt und mit Gold embosst (ich liebe so ein bißchen Glanz):
 
 
 
 
Und in die Mitte hab ich einen kleinen selbstgefalzten Briefumschlag geklebt. Darin kann man ein kleines Foto oder ein netten Gruß verstecken:
 



Blumen kann ich mir momentan selbst schenken. Ich bin nämlich fleißig am Üben mit meiner Bellflower-Press.
 



Mal schaun, was ich daraus noch basteln werde.

Ja, und weil auf anderen Blogs immer mal wieder soooo tolle Kuchenbilder zu sehen sind (gell, Christl), hab ich mir letztens die neue "Lecker Bakery" gekauft und schon einen Kuchen daraus nachgebacken:
 



Mohn-Marzipan Kuchen mit Baiser.

Die Baiserhaube ist mir nicht ganz so gut geglückt, ich hätte wohl den Puderzucker nicht gleich am Anfang zum Eiweiß geben sollen :-).

Schmeckt aber trotzdem supergut!!!

So, ich wünsch Euch noch ein schönes Restwochenende.

Macht es Euch schön!
 






Samstag, 6. Juli 2013

Stempel und Schnecke

Dieses Wochenende ist hier in München die Messe TrendSet und da mußte ich natürlich hin. Leider darf man da ja nicht fotografieren, deshalb kann ich momentan noch nichts zeigen.

Einiges an Schmuckzubehör mußte mit (Mannomann, wie schnell bei den Silberelementen eine ordentliche Summe zusammenkommt!!!) und nach gefühlten 150 gegangen km habe ich den Stand von "Van Deurs" entdeckt, einer dänischen Firma, die u.a. gaaaaanz tolle Klamotten hat. Tja, und da hab ich den Vorteil meines Selbständigen-Daseins mal ausgenutzt und eine Bestellung aufgegeben. Wie üblich mußte ich die Oberteile in verschiedenen Größen nehmen und weil ich ja nur eins tragen kann wird es demnächst hier ein neues Angebot geben. Also, seid gespannt.

Ja, und dann muß ich Euch noch die Geschichte erzählen, wie ich endlich zu einem bestimmten Stempelset kam. Es wurde in einer älteren Ausgabe der Zeitschrift "Craft Stamper" vorgestellt und ich habe bei einer bekannten Suchmaschine den Namen eingegeben. Dort fand ich einen Scrapbooking-Laden in der Schweiz, bei der es den Stempel angeblich (!!!) noch geben sollte. Also bestellt. Dann gewartet...
Man weiß ja, dass es die Schweizer nicht so mit der Schnelligkeit haben, aber auch ein nochmaliges Nachfragen nach einigen Wochen zeitigte kein Ergebnis.
Nuja, nochmal Meister G...le bemüht und siehe da: Jetzt tauchte u.a. ein österreichischer Laden auf, in dem es den Stempel geben sollte. Dort nachgeschaut, Stempel und noch ein bißchen was anderes bestellt, per Pa...l bezahlt und ... gewartet. Nach ca. 1 1/2 Wochen kam dann eine Mitteilung vom Bezahlungsabwickler, dass ich von der o.g. Firma eine Rückbuchung über einen gewissen Betrag bekäme. Was nicht verfügbar war, wurde nicht gesagt, aber Ihr könnt es Euch sicherlich schon denken: Das Stempelset.

So, jetzt wars mir aber schon wurscht und ich habe nochmal ... blablabla (s.o.). Diesesmal wählte ich einen amerikanischen Anbieter (scheiß auf die Versandkosten!) und was soll ich sagen, nach 10 Tagen war es da:
 



Tatatataaaa, "Fancy a cuppa" von Hot of the Press. Ich liiiiiiebe dieses Set und hab auch schon tolle Ideen, was ich damit anstellen werde.


Ja, und dann gibt es zur Zeit einen Swap im Perlentreff zu dessen 10jährigen Bestehen statt (für die Nichtperlies: Perlentreff ist ein Forum für Glasperlensüchtige). Das Thema ist "Aquarium" und nach Ermunterung von Sandra hab ich mich getraut und auch einen Beitrag gebrutzelt:
 



Ein exotisches Schneckenhaus in transparent pink. Es gibt da ein tolles Tutorial im Buch "Glasideen 1" und noch vor einigen Monaten hätte ich mich da niemals drangetraut.

Ansonsten gewöhne ich mich grad ans frühe Aufstehen (Arbeitsbeginn 6.00 Uhr) und es fällt mir ziemlich schwer. Gottseidank ist morgen noch Sonntag ...

Macht es Euch schön!