Freitag, 29. März 2013

Einige neue Sachen...

...gibt es zwischenzeitlich auch in meinem DaWanda-Shop. Es ist ja nicht so, dass ich nur zum Vergnügen stricke ...

Von den Armstulpen "Tina" gibt es jetzt eine schwarze Version mit silbergrauer Spitze:




Ich finde, das sieht ziemlich edel aus.

Außerdem graue Kidmohair-Seide-Armstulpen mit eingestrickten Perlchen:




Auch sommerliche Tücher sind in den Laden eingezogen (irgendwann MUSS es ja mal wärmer werden ;-)). Ein ganz luftiges Tuch in lavendel




und ein rosafarbenes Dreieckstuch. 




Die Wolle dafür ist von Susa mit Cochenille handgefärbt worden. 

Und neu gibt es jetzt die Kategorie "Papeterie". Ein bißchen was ist schon drin und in der Zukunft kommen noch einige Neuheiten dazu (laßt Euch überraschen!!!).

Es lohnt sich, demnächst mal reinzuschauen!!!

So, dann wünsch ich Euch, trotz des ekligen Wetters ein frohes Osterfest und viel Spaß beim Eiersuchen :-).




Donnerstag, 21. März 2013

Ostern!

Nächstes Wochenende ist es schon wieder soweit. Dabei war doch grad erst Weihnachten...

Aber damit es auch, trotz des Wetters, drin ein bißchen österlich wird, hab ich endlich dekoriert:




Das silberne Ensemble hab ich bei Sabine erstanden. Soooo wunderschön. 




Und österlich aufgewertet wird es durch die tollen Shabby-Ostereier von Christine. Sie hat jetzt aber keine mehr in ihrem Shop, die hab nämlich alle ich aufgekauft ;-).




Die Hasis hab ich mal bei Daniela erstanden und sie sind jedes Jahr mit dabei.

 


Sind die Ostereier nicht schön?




Als weiteres Accessoire noch eine Vintage-Osterpostkarte.

Jetzt will ich mal hoffen, dass Frau Holle endlich ein Einsehen hat und dieses ganze Betten ausgeschüttle beendet.


Sonntag, 17. März 2013

Glas

So, heute mal wieder was Glasiges.

Als erstes habe ich heute einige Linsen in verschiedenen Größen zu einer Kette gefädelt:




Hier nochmal größer




Schön pastellig in elfenbein und rosa, kleiner grüner Mittelpunkt.

Dann habe ich gestern mal wieder Technik geübt. Und zwar die Artischockentechnik




in weiß und pastellig hellblau auf Klar.

Auch Blümchen waren wieder dabei. Der Untergrund in dunkelblau ist leider nicht wirklich glücklich gewählt, weil man die hellblauen Blümchen nicht gut sieht, aaaaber endlich mal wieder ein Überfang, der mir die Blümchen nicht verzogen hat.






Ja, und außerdem hab ich mal wieder was Neues ausprobiert.

Kette fädeln in Technik "afrikanische Helix"




in lila-Mix und perlweiß.




Das ist eine bißchen fieselige Arbeit und man glaubt es kaum, wieviele von diesen kleinen Scheißerchen mir davongehüpft sind. Aber es macht Spaß. Mal schaun, wie sich das mit meinen "großen" Glasperlen kombinieren läßt. Mir spuken da schon ein paar Ideen im Kopf rum.

So, und jetzt werd ich wieder stricken, ein bißchen Abwechslung muss schließlich auch sein ;-).


Freitag, 15. März 2013

Einen Award...

 ...habe ich von Bine von binesstoffwerkstatt.blogspot.com für einen Best Blog bekommen:





Liebe Bine, vielen Dank dafür! 


Und natürlich hat man auch ein paar Aufgaben zu erfüllen:

Die Nominierten schreiben einen Post, in dem das Logo eingebunden ist.
Sie beantworten elf Fragen und nominieren 20 andere Blogger.
Die nominierten Blogs sollten weniger als 200 Follower haben und sich bei dem Blogger, der sie nominiert hat, bedanken und seinen Bloglink einfügen.
Das war´s schon.

Und hier sind die Fragen und Antworten:

1. Was magst Du beim Kochen lieber:
Nachtisch oder deftige Gerichte ?
Ich mag lieber Herzhaftes.

2. Was ist Dir wichtiger bei einer Person:
die Persönlichkeit oder die Erscheinung ?
Die Persönlichkeit.

3. Wann hast Du Deinen Blog gegründet ?
Ich habe mich im Januar 2010 dazu entschlossen, weil es mir Spaß macht, immer wieder etwas Neues auszuprobieren und ich dies festhalten wollte.

4. Welche Person hat dich bisher inspiriert in dieser Welt mit etwas Neuem anzufangen ?
Oje, das sind viele verschiedene. 

5. Verfolgst Du viele Blogs ?
Ja, das sind schon einige. Und es kommen ständig neue dazu, weil ich mich immer gerne von so kreativen Frauen begeistern lasse.

6. Kochst Du lieber selbst oder lässt du dich bekochen ?
Ich koche selbst. 

7. Welches Buch liest Du gerade ?
Victorian Lace today.

8. Welches Kleidungsstück hat bisher am Längsten im Schrank überlebt ?
Ein rotes Kleid im sixties-style in der Hoffnung, dass ich mal wieder reinpasse.

9. Was ist Dein Lieblingsrezept ?
Gemüsenudeln mit viiiel Knoblauch.

10. Welche Eigenschaften einer Person sind Dir in einer Freundschaft wichtig ?
Loyalität und dass sie sich Zeit für die Pflege der Freundschaft nimmt.

11. Was ist Dein Lieblingsfilm?
Dirty Dancing. 

Als nächste Bloggerinnen für "Best Blog" nominiere ich:






Auch bei mir sind es nur 5 Bloggerinnen, da bei den meisten Blogs, bei denen ich mitlese, die Leserzahl viel höher ist.

So, ich wünsch Euch schon mal ein schönes Wochenende.

Macht es Euch schön.

Bine


Dienstag, 12. März 2013

Noch ein Tauschi

Und nochmal getauscht:




Schwarz-graue Armstulpen gegen





hmmm, niedlich verpackt,

und drinnen waren




2 Mug-Rugs mit Schäfchen




und, wie gewünscht, 1 Kissenbezug weisses Schäfchen




und 1 Kissenbezug schwarzes Schäfchen. Gummibärchen waren auch noch dabei (yummi).

Und zwar hab ich getauscht mit Heike.

Und nun noch ein "Hinweis in eigener Sache":

Einige meiner Mitleserinnen konnten bisher nicht kommentieren. Ich hab nun die Vorlage geändert, einen anderen Hintergrund geladen, alle HTML-Java-Scripts rausgeschmissen. Vielleicht geht das Kommentieren jetzt wieder.

Es wäre schön, wenn diejenigen von Euch, die bisher Schwierigkeiten beim Kommentieren hatten, dies nun wieder probieren könnten.

Wenn es immer noch nicht funktioniert, bitte eine e-mail an binelessach@gmail.com.

Vielen lieben Dank.


Samstag, 9. März 2013

Ostermarkt

Dieses Wochenende ist Ostermarkt in Fürstenfeldbruck (hab ich ja letztens schon erwähnt). Und  einen der (zumindest für mich) schönsten Stände dort hat Susa.

Neben vielen anderen Sachen (leider waren die beiden süßen Hasenmädchen schon weg) hat sie supertolle Oberteile. Die meisten sind für so schlanke Frauen wie Susa, aber ich hab dann doch was für mich rausgezogen:




mit wunderschöner Spitze




und Schal (muss ja sein nach der vielen Werbung ;-)). 

Ich liiiiiebe solche individuellen Sachen, mit denen nicht jede rumläuft.

Und weil das so ist, mußte ich mich bei folgendem Teil sehr beherrschen, nicht laut loszukreischen:




Ist diese Tasche nicht super? Und der Hammer, innen sind genügend Fächer, um den Krimskrams (alles Überlebenszeug) von mir unterzubringen. 

Weil nun aller guten Dinge drei sind, habe ich auch noch einen Becher von Green Gate mitgenommen:




Mir gefällt das Mint soooo gut.

Also, wenn Ihr nun Lust bekommen habt und in der Nähe wohnt, dann schaut doch morgen noch in Fürstenfeldbruck vorbei. Es lohnt sich!


Freitag, 8. März 2013

Wenn der Postmann zweimal klingelt...

...war diesmal keine Rechnung dabei (freu).

Als erstes kam ein kleines Päckchen von Sandra, in dem eine kleine, kalorienarme Nascherei drin war. Sie hatte nämlich eine große Erdbeere geperlt (mit Schokolade), aber leider war ihr der Stiel abgebrochen. Wegwerfen wollte sie das arme Ding aber dann doch nicht. Und so hat sie bei mir ein neues Zuhause gefunden. Vielen Dank, Sandra!




Dann kam eine wunderschöne Schachtel




von der lieben Silvi. Ich hatte auf ihrem Blog eine supertolle Geldmarie gesehen. Leider verkauft Silvi nicht.

Aaaaaber tauschen wollte sie. Und zwar gegen ein Paar Armstulpen nach der Vorlage aus der "Mollie Makes". 




Und tauschen darf ich ja, nur nicht verkaufen (also, wer Lust hat, ich tausche auch).
So kam die Geldmarie zu mir.




Ist sie nicht toll? Sooooo edel. Ich weiß nicht, ob man es so genau erkennen kann, aber die Konturen der Blumen sind glänzend gold. Und der Hintergrund ist lila. Sie ist einfach wunderschön. Fast zu schön zum Gebrauchen. Ich habe aber trotzdem schon mal den Inhalt des bisherigen Geldbeutels eingeräumt:




Es passt alles toll rein. Sie ist nur wegen dem Kleingeld so gefüllt, nicht dass Ihr denkt, ich wär steinreich ;-).

Außerdem waren in der schönen Schachtel noch ein bißchen Schoki (hat es leider nicht mehr aufs Bild geschafft  ^yummi^) und eine Karte mit einem tollen Motto:




Genau, man muss auch mal was riskieren, mehr als schiefgehen kanns ja nicht. Und dann:

wieder aufstehen, Krone richten, weitergehen!

Ich wünsch Euch schon mal ein schönes Wochenende. Morgen ist Ostermarkt in Fürstenfeldbruck, da sehe ich Susa wieder.

Macht es Euch schön.

Bine





Montag, 4. März 2013

Hand & Werk

Unter diesem Motto stand der Kunsthandwerkermarkt in Erdweg, bei dem ich die Ehre hatte, dabeizusein.



Ich hatte am Samstag schon alles ausgezeichnet und Tische, Ware, Schaufensterpuppe etc. im Auto deponiert.

Am Sonntag waren wir dann bald da und mit Hilfe des Göttergatten hatten wir alles recht schnell aufgebaut. Irgendwie nervös war ich aber trotzdem.

Meine liebe Perlendrehlehrerin Biggi hatte den Stand neben mir, da konnte ich mich bei Fragen immer gleich an sie wenden. 

Ich bin ihr ewig dankbar, dass sie mich in diesem Markt untergebracht hat.

So sah dann mein kleiner Stand aus:



 
Und hier der Schmuck und die Charms




da meine Zenzi




und die Armstulpen:




 Dann sprach mich eine Frau an, ob ich die Schwester von Jürgen sei. Das bin ich. Und was soll ich sagen: Es stellte sich heraus, dass wir als Kinder in der selben Straße gewohnt hatten und uns jetzt, nach 40 Jahren, wiedersahen. 
Ich sags ja immer: Die Welt ist ein Dorf!

Am Vormittag fing es eigentlich ganz gut an, eine Mitausstellerin kaufte gleich ein Paar von meinen schwarzem Armstulpen und die Stellgebühr war somit schon mal drin. Aber dann war erstmal tote Hose. Und Mittags war beinahe gar nichts los. Ich dachte mir schon: "Oh Mann, das kann ja heiter werden. Gott sei Dank hast Du dein Strickzeug dabei, dann wirds nicht gar so langweilig."

Aaaaaber, am Nachmittag trieb die Sonne die Erdweger Bürger wohl aus dem Haus und viele machten einen Abstecher zu uns. Die Tücher wurden bewundert und es waren viele Strickerinnen dabei, die wußten, wieviel Arbeit dahintersteckt. Es gingen dann doch noch einige Armstulpen und ein bißchen Schmuck weg. Vor allem die Lace-Armstulpen mit den eingestrickten Perlen waren sehr gefragt.

Das Beste an diesem Markt waren aber die neuen Kontakte, die ich knüpfen konnte. Mal schaun, was daraus wird.

Als Fazit: Es hat sehr viel Spaß gemacht, das Lob der Kunden war Balsam auf meiner Seele und mit dem Umsatz war ich auch zufrieden. Nächstes Jahr bin ich wieder mit dabei.