Montag, 9. September 2013

Hohlkörper

Also...

...ich liebe ja Hohlperlen. Es ist immer wieder ein toller Augenblick, wenn sich die schrumpelige Kartoffel aufbläst und groß und rund wird.
 
Und diesmal hab ich ausprobiert, was man noch mit dieser Technik fabrizieren kann.
 
Bei fb und in den entsprechenden Foren ging es letztens um Hohlringe und kleine Gefässe. Das wollte ich auch können. Nach langem Rumprobieren sind diese Ringe entstanden:
 
 
 
 
Waldglas von Lauscha in einer bronzefarbenen Fassung, gefüllt mit grünen Rocailles
 
 
 
 
und Klarglas, gefüllt mit blauen Rocailles und auf einen silberfarbenen Ringrohling geklebt.
 
Ein bisserl muss ich noch daran rumüben, aber ich denke, die zwei können sich schon sehen lassen.
 
Und dann noch zwei "echt antike" Amphoren:
 
 
 
 
in Lauscha transparent pink (das war die erste)
 
 
 
 
und in Moretti klar und opak blau (bei der gings schon besser).
 
Die kleinen Verschlüsse hat mir der Göttergatte aus Holz gedreht und die Drahtaufhängung hab ich noch drangebastelt, damit man sie auch an eine Kette fädeln kann.
 
Gestern waren wir auf der Patchworkmesse in Erding und ich kann nur sagen: "Soooooo schöne Stoffe!!!" Und es gab auch noch eine Ausstellung von verschiedenen wunderbaren Quilts (hab leider den Fotoapparat vergessen ^hrmpf^). Aber diese Messe findet jedes Jahr statt und wer in der Nähe wohnt, dem kann ich nur empfehlen, unbedingt hinzufahren.
 
So, genießt das Herbstwetter und macht es Euch schön!
 




Kommentare:

  1. Deine Erstlinge sind echt super geworden. Im Glasforum hab ich es auch schon mitbekommen, aber zum Ausprobieren bin ich aus Zeitgründen leider noch nicht gekommen
    Lg
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Bine,
    das Üben hat sich gelohnt, Du hast tolle Ringe und Amphoren geperlt!
    Herzlichen Glückwunsch dazu
    Myriam

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Bine,
    mir gefallen beide Ringe seeeeehr.Habe ich noch nie vorher gesehen.
    Sie sind einzigartig und wunderschööön!!!!Hast du sooo schön gemacht.
    Gaaaanz viele liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  4. Griaß Di Bine,
    also i bewunder ja immer wieder wos Du nu so alles treibst....
    Schaut sehr interessant aus, auch wenn ich von Perlen-Blasen überhaupt keine Ahnung hab!
    Ja und die winzigkleinen Amphoren... wahnsinn!!!!

    I schick ganz liebe Grüße!
    Dicken Drücker
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Du bist wirklich eine Allrounderin!Wie hast du dass den heraus bekommen? Gesehen habe ich solche Ringe schon ein paar mal, aber dann hab ich es doch, weit weit weg geschoben ...zuuu kompliziert:) ich muss ja nicht alles machen!!!
    Toll, das du Dich dran gewagt hast <3 <3 <3
    Die Amphoren sind Dir auch super gelungen...Meine Nichte würde jetzt sagen Priiiiimmma!!!

    Ganz liebe Grüssle und bis bald

    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bine,
    ich bin hellauf begeistert. Wie hast Du das denn hinbekommen, wie soll das gehen? Wo ist bei den Ringaufsätzen das Loch?
    Wow, toll und die Amphoren sehen auch super schön aus. Ich bin ein bischen aus dem Häuschen und sprachlos, was Du immer für schöne Ideen hast.
    Verrätst Du mir, wie Du das gemacht hast?
    Viele liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die sehn ja superklasse aus!! Vor allem die Ringe sind ganz besonders ❤ leider sehen wir uns nicht am Samstag ... Ich hab am Sonntag Herbstmarkt, also kann ich nicht am Tag vorher nach München fahren - so gern ich das auch täte ;))
    Sag aber an alle ganz liebe Grüße, beim nächsten Ymal wieder, sofern der Termin passt :D

    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^