Samstag, 6. Juli 2013

Stempel und Schnecke

Dieses Wochenende ist hier in München die Messe TrendSet und da mußte ich natürlich hin. Leider darf man da ja nicht fotografieren, deshalb kann ich momentan noch nichts zeigen.

Einiges an Schmuckzubehör mußte mit (Mannomann, wie schnell bei den Silberelementen eine ordentliche Summe zusammenkommt!!!) und nach gefühlten 150 gegangen km habe ich den Stand von "Van Deurs" entdeckt, einer dänischen Firma, die u.a. gaaaaanz tolle Klamotten hat. Tja, und da hab ich den Vorteil meines Selbständigen-Daseins mal ausgenutzt und eine Bestellung aufgegeben. Wie üblich mußte ich die Oberteile in verschiedenen Größen nehmen und weil ich ja nur eins tragen kann wird es demnächst hier ein neues Angebot geben. Also, seid gespannt.

Ja, und dann muß ich Euch noch die Geschichte erzählen, wie ich endlich zu einem bestimmten Stempelset kam. Es wurde in einer älteren Ausgabe der Zeitschrift "Craft Stamper" vorgestellt und ich habe bei einer bekannten Suchmaschine den Namen eingegeben. Dort fand ich einen Scrapbooking-Laden in der Schweiz, bei der es den Stempel angeblich (!!!) noch geben sollte. Also bestellt. Dann gewartet...
Man weiß ja, dass es die Schweizer nicht so mit der Schnelligkeit haben, aber auch ein nochmaliges Nachfragen nach einigen Wochen zeitigte kein Ergebnis.
Nuja, nochmal Meister G...le bemüht und siehe da: Jetzt tauchte u.a. ein österreichischer Laden auf, in dem es den Stempel geben sollte. Dort nachgeschaut, Stempel und noch ein bißchen was anderes bestellt, per Pa...l bezahlt und ... gewartet. Nach ca. 1 1/2 Wochen kam dann eine Mitteilung vom Bezahlungsabwickler, dass ich von der o.g. Firma eine Rückbuchung über einen gewissen Betrag bekäme. Was nicht verfügbar war, wurde nicht gesagt, aber Ihr könnt es Euch sicherlich schon denken: Das Stempelset.

So, jetzt wars mir aber schon wurscht und ich habe nochmal ... blablabla (s.o.). Diesesmal wählte ich einen amerikanischen Anbieter (scheiß auf die Versandkosten!) und was soll ich sagen, nach 10 Tagen war es da:
 



Tatatataaaa, "Fancy a cuppa" von Hot of the Press. Ich liiiiiiebe dieses Set und hab auch schon tolle Ideen, was ich damit anstellen werde.


Ja, und dann gibt es zur Zeit einen Swap im Perlentreff zu dessen 10jährigen Bestehen statt (für die Nichtperlies: Perlentreff ist ein Forum für Glasperlensüchtige). Das Thema ist "Aquarium" und nach Ermunterung von Sandra hab ich mich getraut und auch einen Beitrag gebrutzelt:
 



Ein exotisches Schneckenhaus in transparent pink. Es gibt da ein tolles Tutorial im Buch "Glasideen 1" und noch vor einigen Monaten hätte ich mich da niemals drangetraut.

Ansonsten gewöhne ich mich grad ans frühe Aufstehen (Arbeitsbeginn 6.00 Uhr) und es fällt mir ziemlich schwer. Gottseidank ist morgen noch Sonntag ...

Macht es Euch schön!





Kommentare:

  1. Hallo liebe Bine,
    da haben wir uns doch glatt verpasst, ich war gestern nämlich auch da!!! Ich hab das Töchterlein mitgenommen :))
    Dein Schneckenhaus ist echt toll geworden!!

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Dänische Klamotten finde ich auch toll. Wenn wir in DK urlauben schau ich auch immer gern durch die Boutiquen. Dein neues Stempelset gefällt mir als bekennender Kaffeejunkie sehr. Bin schon gespannt, was du daraus bastelst.
    Ich wünsch dir einen tollen Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  3. Griaß Di Bine,

    sag mal.... Du warst echt auf der TrendSet-Messe?! Wie bist du denn da reingekommen....?!
    Dachte immer da bräuchte man einen Händlerausweis???
    Da musst Du mich aber das nächste Mal unbedingt mitnehmen!!!!!!!!!!!

    Deine Schneckenhaus-Perle sieht sehr außergewöhnlich auch.... aber wunder- wunderschön!!!!!
    Tja.... und die Stempelchen..... einfach zauberhaft!

    Ich wünsch Dir eine schöne Woche!
    Alles Liebe und an dicken Drücker
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Oh dann bin ich gespannt, was du von Van Deurs bestellt hast. Leider findet man bei der lieben Suchmaschine zwar viele Seiten, aber wenige Bilder von der Kleidung.

    An das frühe aufstehen gewöhnt man sich irgendwann :) und wenn einem die Arbeit gefällt und die Kollegen auch noch ok sind, dann machts auch garnicht so viel aus! Wird schon werden, immer ran an den Speck ;)

    Bussi deine Tochter

    AntwortenLöschen
  5. Na, auf die Klamotten bin ich gespannt :-)
    Welche größen wird es denn geben?

    Die Beruf meiner Kundenkette mit Berufsbezug war übrigens Friseurin :-)
    VG MOne

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^