Montag, 4. März 2013

Hand & Werk

Unter diesem Motto stand der Kunsthandwerkermarkt in Erdweg, bei dem ich die Ehre hatte, dabeizusein.



Ich hatte am Samstag schon alles ausgezeichnet und Tische, Ware, Schaufensterpuppe etc. im Auto deponiert.

Am Sonntag waren wir dann bald da und mit Hilfe des Göttergatten hatten wir alles recht schnell aufgebaut. Irgendwie nervös war ich aber trotzdem.

Meine liebe Perlendrehlehrerin Biggi hatte den Stand neben mir, da konnte ich mich bei Fragen immer gleich an sie wenden. 

Ich bin ihr ewig dankbar, dass sie mich in diesem Markt untergebracht hat.

So sah dann mein kleiner Stand aus:



 
Und hier der Schmuck und die Charms




da meine Zenzi




und die Armstulpen:




 Dann sprach mich eine Frau an, ob ich die Schwester von Jürgen sei. Das bin ich. Und was soll ich sagen: Es stellte sich heraus, dass wir als Kinder in der selben Straße gewohnt hatten und uns jetzt, nach 40 Jahren, wiedersahen. 
Ich sags ja immer: Die Welt ist ein Dorf!

Am Vormittag fing es eigentlich ganz gut an, eine Mitausstellerin kaufte gleich ein Paar von meinen schwarzem Armstulpen und die Stellgebühr war somit schon mal drin. Aber dann war erstmal tote Hose. Und Mittags war beinahe gar nichts los. Ich dachte mir schon: "Oh Mann, das kann ja heiter werden. Gott sei Dank hast Du dein Strickzeug dabei, dann wirds nicht gar so langweilig."

Aaaaaber, am Nachmittag trieb die Sonne die Erdweger Bürger wohl aus dem Haus und viele machten einen Abstecher zu uns. Die Tücher wurden bewundert und es waren viele Strickerinnen dabei, die wußten, wieviel Arbeit dahintersteckt. Es gingen dann doch noch einige Armstulpen und ein bißchen Schmuck weg. Vor allem die Lace-Armstulpen mit den eingestrickten Perlen waren sehr gefragt.

Das Beste an diesem Markt waren aber die neuen Kontakte, die ich knüpfen konnte. Mal schaun, was daraus wird.

Als Fazit: Es hat sehr viel Spaß gemacht, das Lob der Kunden war Balsam auf meiner Seele und mit dem Umsatz war ich auch zufrieden. Nächstes Jahr bin ich wieder mit dabei.


Kommentare:

  1. Wie schön, daß doch noch viele Kunden gekommen sind. Dein Marktständchen ist auch einfach bezaubernd. Vor allem der Schmuck gefällt mir sehr gut.
    Eine schöne sonnige Woche,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bine,

    es freut mich dass der Markt am Ende doch zu Deiner Zufriedenheit verlaufen ist.Dein Stand sah aber auch wundervoll einladend aus und Deine Kostbarkeiten sind wunderschön.

    Liebe Güße,

    Barbara

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^