Dienstag, 22. Januar 2013

Blauäugig...

...war ich da ja wohl, indem ich dachte, man könnte aus gekauften Zeitschriften oder Büchern die nach Anleitung gefertigten Sachen verkaufen. Gott sei Dank gibt es bei DaWanda einen Shop, nach dessen Anleitung ich fertigen UND verkaufen darf.

Und ansonsten kreiere ich halt mehr selbst, so wie meine Armstulpen. 

Und da, wie ich gelesen habe, der letzte Schrei in diesem Jahr filigrane Kragen sein sollen, hab ich mal einen entworfen:




Den gibt es jetzt in meinem DaWanda-Laden und da kann mir niemand auf die Füße treten.

Und ich werde auch noch andere Armstulpen entwerfen. Dass man dabei von einer DIY-Zeitschrift inspiriert wird, kann einem ja wohl keiner vorwerfen.

Seid gespannt, was dabei rauskommt ;-).

Kommentare:

  1. Du hast dir also juristischen Rat geholt?! Tja das www ist eine echte Herausforderung, da muss man sich nach allen Seiten absichern.
    Aber da du ja so kreativ bist, fallen dir sicher viele eigene Designs ein.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  2. Nicht, daß bald noch einer ankommt und sagt, er hat die Mütze mit
    2 M re, 2 M li erfunden und die darf auch nicht mehr verkauft werden...
    Dein Kragen ist wunderschön und wird bestimmt auch eine Trägerin finden, die es zu schätzen weiß, daß Du ihn Dir ausgedacht hast.
    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  3. tja, das ist ja wirklich mühsam!!!! aber du hast sie ja abgeändert.... *seufz* aber da es für solch Urheberrechtangelegenheiten schon eigene Anwälte gibt, ist das wahrscheinlich einfach zu müsig... schade ;-)

    Drückerli

    PS: was für eine Arbeit dein Kragen!!!!!!! Nicht mein Stil, aber ich wäre damit ein Jahr über beschäftigt ;-)

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^