Samstag, 29. Dezember 2012

Verlosung

Anläßlich des 50. Lesers und des 200. Posts gibt es auch bei mir endlich mal eine Verlosung:




Wer bis zum 13.1.2013 unter diesem Post einen Kommentar hinterläßt oder, falls die Kommentarfunktion nicht funktioniert, bei "hinzfamilie at aol.com" einen Kommentar schreibt, der kommt mit in die Verlosung.

Tjaaaaa, und was gibt es wohl zu verlosen?

Der 1. Preis ist ein handgestrickter Loop 




Der 2. Preis sind ein Paar von meinen Armstulpen (siehe DaWanda-Shop in der Seitenleiste) in den Farben weiß, natur oder schwarz. Ich stelle die Armstulpen nach dem Farbwunsch des Gewinners her.

Der 3. Preis ist ein Glas-Charm. Ihr könnt Euch den Charm Eurer Wahl in meinem DaWanda-Shop aussuchen.

Gerne könnt Ihr auch des obige Verlosungsbild mitnehmen und bei Euch verlinken.

So, nun wünsche ich Euch viel Erfolg und freue mich auf Eure Kommentare.

Freitag, 28. Dezember 2012

Mindestlohn

Eigentlich hätte alles ganz toll sein können: Katja von Versponnenes hatte in Ihrem Blog mal wieder Werbung für meine Armstulpen gemacht. Daraufhin bekam ich u.a. eine e-mail aus Österreich, ob ich auch nach Österreich verschicken würde und wieviel zwei Paar Armstulpen plus evtl. einem Tuch aus meinem Laden kosten würden. 

Ok, dachte ich mir, machst du eben ein bißchen Preisnachlass und so habe ich den Preis der Armstulpen von je € 19,90 auf € 18,00 herabgesetzt. Das Tuch kostet in meinem Shop € 65,--, aber davon sind allein fast    € 20,-- Kosten für die Wolle, sodass noch € 45,-- für ca. 15 Stunden Arbeit übrigbleiben (den Stundenlohn kann sich jeder selbst ausrechnen). Daher blieb ich bei dem Preis für das Tuch bei den € 65,--.

Mit der nächsten e-mail fragte die Interessentin, ob wir uns auf insgesamt  € 90,-- einigen könnten (Häh?).

Ich schrieb zurück, dass ich leider nicht mehr weiter im Preis runtergehen könnte (mit Erklärung warum und weshalb).

Seitdem habe ich nichts mehr von ihr gehört!

Ganz davon zu schweigen, dass man für Handarbeiten eigentlich nie einen Stundenlohn bekommt, von dem man leben kann, bezahle ich die Gebühren bei DaWanda und habe mein Gewerbe angemeldet, muss demnach auch einen eventuellen Gewinn versteuern.

Leider wird durch die "Billig-ist-geil-Angebote" der Wert für echte Handarbeit nicht mehr geschätzt und ich müsste alles unter Wert verscheuern, damit mein Laden brummt.

Da ich aber wirkliche Handarbeit herstelle, glaube ich, dass es nicht zuviel verlangt ist, einen Stundenlohn von mindestens € 3,-- zu verlangen. In der freien Wirtschaft würde wohl niemand für so einen Stundenlohn arbeiten.

Noch besser ausgedrückt hat dieses Thema Andiva.

Und ich kann ihr nur 100 %ig zustimmen.

NACHTRAG!

Die Kundin hat sich wieder gemeldet und wir sind uns handelseinig geworden.

Montag, 24. Dezember 2012

24.12.2012

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest, viel Zeit für Euch selbst und Eure Lieben.

Lasst Euch schön beschenken und genießt die Zeit.




LG

Bine

Freitag, 21. Dezember 2012

Gar nicht so einfach...

... ist das Perlendrehen. Bei den Könnern sieht es so einfach aus, aber wenn ich selbst am Brenner sitze, dann ist es manchmal ganz schön schwierig.

Ich wollte nämlich zwei Murmel-Linsen passend zu der Kette mit einer wunderschönen Einzelperle




die ich von Biggi gekauft hatte, drehen.

Aber die ersten Versuche sind immer noch während des Putzens in zwei Hälften gebrochen.




Aber endlich, nachdem ich die fertige Linse nach dem Pressen noch ziemlich lange in der Flamme langsam durchgeheizt hatte, ist es mir doch gelungen:




Zwei Linsen, aus denen ich mir Ohrringe machen werde.

Auch Hohlperlen sind technisch nicht so leicht zu fertigen, wie ich es mir gedacht hatte. Ich baue schön zwei Rädchen auf, aber wenn ich sie dann verbunden habe, brechen die Seiten langsam ein und es wird wieder mal eine ganz normale Perle.

Hier ist der bis jetzt beste Versuch einer Hohlperle:




Wenigstens die Blümchenperle ist mir einigermaßen gelungen.




Ich sehe schon, es bedarf noch vielen Übens, bis das so wird, wie ich es mir gedacht habe.


Dienstag, 18. Dezember 2012

Neues im DaWanda-Shop

Neue Hübschigkeiten gibt es momentan wieder in meinem DaWanda-Shop.

Rechts in der Seitenleiste seht ihr, was es an Neuigkeiten gibt.

Oder einfach hier klicken.

Noro-Jacke

Und noch ein Ufo ist in den letzten Tagen fertig geworden:




Eine Jacke in Blockstreifenmuster, gestrickt aus japanischer Noro-Wolle. Der Farbverlauf dieser Wolle ist toll und immer wieder überraschend.




Aber leider war die Wollsorte "Aya" zeitweise so schlecht versponnen, dass sie immer wieder gerissen ist. Und bei der "Silk Garden light" waren tatsächlich noch kleine Strohstückchen mit dabei.

Ich finde, bei einem Preis vom € 11,50 pro Knäuel sollte so etwas nicht vorkommen.

Habt Ihr auch schon Erfahrung mit Noro-Wolle gemacht?

Tät mich mal interessieren, ob nur mir es so gegangen ist, oder ob auch andere Partien der jeweiligen Wolle so nachlässig verarbeitet wurde.

Nun aber noch etwas anderes:
 Ich habe meinen DaWanda-Laden wieder ins Leben zurückgerufen. Rechts in der Seitenleiste könnt Ihr Euch die neuesten Angebote ansehen. Da gibt es auch wieder meine Armstulpen mit der filigranen Häkelspitze in verschiedenen Farben. 
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mal in meinem Shop ein bißchen herumstöbert. Vielleicht findet Ihr ja das ein oder andere.

LG

Bine

Dienstag, 11. Dezember 2012

Tücher

So, in der Zwischenzeit hab ich auch noch zwei neue Tücher-Anleitungen ausprobiert und rausgekommen ist das:




Ein etwas breiteres Tuch




mit einer üppigen Häkelborte und




ein schmaler Schal




mit einer nicht so aufwendigen Häkelborte.

Beide Stücke sind in einer Merino-Seide-Mischung gestrickt und wunderbar weich und anschmiegsam.

Ich werde sie noch ein bißchen abwandeln und dann ein paar Exemplare fürs Lädchen stricken.


Samstag, 8. Dezember 2012

Kommentarfunktion

Hallo, meine Lieben.

Eine Mitleserin in meinem Blog hat mir mitgeteilt, dass bei mir die Kommentarfunktion nicht funktioniert. 
Einen Kommentar hab ich inzwischen bei dem Spams rausgezogen. 
Ich habe jetzt ein Javascript entfernt und bei meinem eigenen Versuch, einen Kommentar zu hinterlassen, ging alles gut.

Bitte versucht es doch nochmal.

Wenn es immer noch nicht funktioniert, schickt mir bitte eine email an

Vielen lieben Dank.

Bine

Freitag, 7. Dezember 2012

Loop

Nicht, dass Ihr meint, ich hätte dem Wollvirus abgeschworen. Nein, nein. In der Reha hatte ich Zeit, einige Projekte fertigzustellen. Eins davon ist dieser Loop:




Gestrickt mit 70 % Mohair, 30 % Seide in einem schönen Ajourmuster.




Kann auch doppelt getragen werden:




Die Arbeit ging wunderbar leicht von der Hand und das Muster war, nach kurzen Anfangsschwierigkeiten, auch gar nicht so schwer.
Eventuell werde ich nochmal einen stricken, diesmal für meinen Laden. 

Andere Projekte stelle ich Euch demnächst vor.

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Glas, Glas ...

...Glas!

Über fb habe ich erfahren, dass meine Perlendreh-Lehrerin bei einem Christkindlmarkt einen Stand hat. Und da wir uns schon lange nicht mehr gesehen haben, war dies ein guter Grund, dahin zu fahren. 

Und es hat sich auf alle Fälle gelohnt:



Ich konnte ihr wieder mal beim Drehen zusehen (einfach toll, wie sie das Glas beherrscht!).

Dies sind einige ihrer Produkt:




Verschiedene Anhänger



Eine Linse in warmen Farben und




eine in kalten Farben.




Außerdem eine wunderschöne Hohlperle (leider etwas unscharf).

Wer Lust hat, der kann Biggi hier und hier mal besuchen.

Und hier nun mein erster Versuch einer Murmelperle:



Der Überfang an den Seiten läßt noch zu wünschen übrig, aber fürs erste Mal ist sie gar nicht so schlecht geworden.

Samstag, 1. Dezember 2012

Wieder da!

So, nach langer Krankheit und Reha bin ich wieder hier. Es hat eine ganze Zeit gedauert, aber nun ist alles wieder ok.

Und da nun die Adventszeit beginnt und wir begeisterte Kunsthandwerker-Markt-Besucher sind, waren wir heute in Fürstenfeldbruck beim dortigen Adventsmarkt. Wie immer gab es wunderschöne Produkte zu bewundern:

Christbaumkugeln in groß




und klein, 




Weihnachtsutensilien für Englischsprachige




und schöne bayerische Krippen




An einem Stand wurden ganz tolle textile Adventskränze angeboten




und am nächsten Zutaten für die weihnachtliche Festtafel.




Und wen traf ich noch dort:




 Genau, Susa von Qunst und Qrempel. Sie hat einen ganz bezaubernden Stand, wie ihr seht, hauptsächlich in Weiß gehalten und mit vielen kleinen und größeren Deko-Objekten, Schmuck, Bekleidung und vieles mehr. Wenn Ihr in der Nähe wohnt und Zeit habt, schaut doch mal vorbei. Der Markt ist noch dieses und nächstes Wochenende.