Donnerstag, 17. Mai 2012

Belohnung

Ich weiß nicht, wie es Euch geht, wenn der Termin naht, an dem man die Einkommensteuererklärung abgeben muß. Mir graust es jedes Jahr davor. Noch dazu musste ich dieses Jahr auch noch die Steuererklärung für unseren Gartenverein erstellen (weil ich blöderweise Kassenwart bin). Nun, den heutigen freien Tag habe ich dazu benutzt, diese unliebsame Arbeit hinter mich zu bringen.
Und....
Ich habe es geschafft. Alles ist fertig und schon verpackt und muss nur noch zur Post gebracht werden. 

Und deshalb werde ich morgen beim Einkaufen evtl. mal in meinem Wolladen vorbeischauen, denn ich finde, ich habe eine große Belohnung verdient.

Macht Ihr es auch so, Euch nach einer schwierigen Arbeit selbst zu belohnen?


Kommentare:

  1. Jahaaa....aber ganz sicher!!!
    Es muß wirklich nichts großes sein, aber so ein bischen was hat man sich dann verdient und es tut der Seele gut sich zu belohnen. Manchmal schon mit einem leckeren Eis ...

    dein Pulli sieht toll aus...das sieht nach seeehr feiner Wolle aus und dementsprechend schmalen Nadeln ...
    also viel Fleißarbeit.

    hab ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Mir geht es genauso, ich bastele momentan auch immer mal an der Inventur aber kenne mich genau, daß wenn es auf das Jahresende zugeht, ich sie erst im letzten Moment richtig fertig mache. Eigentlich ist das dann ein tolles Gefühl und ich verstehe mich nicht, daß ich das nicht früher mache, denn bliebe mir der Druck erspart. In der letzten Phase verbiete ich mir dann auch nebenbei zu stricken und damit erst wieder anzufangen, wenn die Inventur fertig ist.
    Du hattest nach dem Photoprogramm gefragt für die laufenden Bilder. Es ist Photo Scape und zum laufen bringt man sie mit dem Gif-Animator. Mal ganz witzig, aber mir wird beim Hinsehen irgendwie schwindelig.
    So, nun muß ich zur Arbeit, in meinen Wollladen.
    LG Lydia

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^