Sonntag, 17. Juli 2011

Socken, Socken, Socken

Ich hab´s geschafft:

10 Paar Socken für eine Auftraggeberin in Amerika:




Wie ich zu diesem Auftrag kam?

Tja, das ist eine etwas längere Geschichte. 

Vor einiger Zeit tat ich im www eine Firma auf, die tolles Material zum Löten anbot. Der Sitz der Firma ist in Amerika und sie verschicken auch nur innerhalb der USA. Nun hatte ich eine Bekannte in Amerika, die sich freundlicherweise bereiterklärte, dieses Material an ihre Adresse schicken zu lassen. Ich bezahlte per paypal, die Firma schickte die Sachen an ihre Adresse und sie schickte es dann zu mir. Päckchen von Amerika nach Deutschland kosten einen Haufen Geld. Ich wollte ihr eigentlich gern das Porto überweisen, aber Überweisungen von Deutschland nach Amerika kosten ... (ihr habt es erraten!) ...einen Haufen Geld. Sie schrieb mir, dass es ihr nichts ausmacht, das Porto zu zahlen. 




Als Dank lötete ich ihr einen Anhänger. Vorne drauf war ein Bild ihres Pferdes, hinten ein Bild von ihr vor langer Zeit. Außerdem (und jetzt kommen wir endlich zum Thema) strickte ich ihr ein Paar Socken. Das alles schickte ich nach Amerika (war nicht soooo teuer, weil es nicht so schwer war und man das als Brief schicken kann). Sie freute sich sehr.
Tja, und weil es offensichtlich in den USA keine anständigen Socken gibt, fragte sie mich, ob ich ihr einige Paare stricken könnte. Wir einigten uns auf 10 Paar.




Ehrlich gesagt, bereits beim fünften Paar war es schon ziemlich langweilig. Aber ich hab mich in der letzten Zeit ordentlich reingehängt und nun ist es endlich geschafft.

Ich hoffe, alles passt und sie hat nun immer warme Füsse.

DANKE, Regina!

Kommentare:

  1. Liebe Bine,
    da warst du aber fleißig. Ich hoffe für dich, dass sich die Mühe auch lohnt, du weißt schon, was ich meine, gell!

    GGGGLG
    Angi

    AntwortenLöschen
  2. Wow! 10 paar Socken! Hört sich zwar nicht viel an, aber wenn man bedenkt, dass die nicht aus irgendeiner Maschine stammen sonder per Hand, jeder einzeln hergestellt wurden, dann ist das echt unglaublich! Ich hoffe, dass deine nächsten Aufträge erstmal keine Socken sind, sonst verfolgen sie dich noch irgendwann in deinen Träumen :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo BIne, 10 paar Socken, 20 Stück, Wahnsinn, ich glaub das hätt ich nicht geschafft, naja Socken mag ich sowieso nicht selber stricken, dafür hab ich Gott sei Dank meine Mutter :o)))
    Dank für Deinen lieben Eintrag, aber ich glaub ich bin zu feige für einen Laden:o))) Naja Gedanken kann frau sich ja mal machen.
    Liebe Grüße Petra
    Jetzt schau ich mal in Deinem Laden

    AntwortenLöschen
  4. Hej Bine,

    siehst Du... sag ich ja auch immer... von wegen - das www sei anonym und man verblödet... neeehhhh...

    So tolle Kontakte entstehen!!!

    Aber ich kann nachvollziehen, was Du meinst, denn ich hätte mich schon beim 2.Paar gelangweilt... ich mag nicht so gerne Socken stricken...

    GGGGLG Katja

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^