Donnerstag, 31. März 2011

Was lange währt ....

...wird endlich gut.

Zumindest einigermaßen gut ist er geworden:


 Der festliche Brautschal in gebrochenem Weiß im Ajourmuster




mit eingestrickten Perlen.




Es war aber zumindest eine schweineschwere Angelegenheit. Geschätzte reine Arbeitszeit ca. 36 Stunden, gefühlte Arbeitszeit 36 Wochen.

Dieses Schmuckstück wird es demnächst hier bei uns in einem Laden geben. Die Besitzerin nimmt freundlicherweise meine Arbeiten in Kommission und da ihr Geschäft sehr von Frauen, die hauptsächlich Schmuck, schöne Sachen und sonstigen Killefit suchen, frequentiert wird, hoffe ich mal, dass er bald über den Ladentisch geht.

Aber wie bei allem, was ich anfertige und hier reinstelle, kann bei Interesse nachgefragt werden. Ich kann diesen Schal auch in anderen Farben mit oder ohne Perlen auf Anfrage fertigen.




Trotzdem bin ich jetzt mal froh, wieder mit gaaaaanz glatter Wolle was zu stricken.

Kommentare:

  1. Liebe Bine,
    der Schal ist traumhaftschön, ein echtes Kunstwerk! Dagegen ist mein Gestricksel ja die reinste Stümperei.
    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Der Schal ist so wahnsinnig schön! Der Verkauft sich bestimmt im Handumdrehen! Wenn ich heiraten würde, würd ich einen bei dir in Auftrag geben :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Bine,

    nur kurz, der Stoff ist da und dann fange ich nächste Woche mal mit deiner Tasche an.

    LG
    Biggi

    p.s. Der Schal ist der Hammer

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bine,
    der Schal ist ein absoluter Traum.
    Wie strickt man denn Perlen ein? Das muss ja eine ganz schöne Geduldsarbeit sein.
    Wunderschön ist er geworden.
    Viele liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^