Dienstag, 29. März 2011

Drittes Seminar-Wochenende

So, auch das dritte Seminar-Wochenende habe ich schon wieder hinter mir.

Diesesmal fing es schon am Freitag an und zwar mit der Biologin Ruth Mandera. Sie hat Biologie studiert, sich aber nach dem Studium der Antroposophie zugewendet und arbeitet u.a. für die Heilgärten der Wala. Und durch sie wurden wir in die 7 wichtigsten Pflanzenfamilien eingeführt. Eigentlich hatte ich ja gedacht, dass ich so einfache Blumen wie Gänseblümchen oder Löwenzahn schon oft gesehen hatte. Aber so richtig angesehen hat sich diese "einfachen" Gewächse wohl kaum jemand. Die unwahrscheinliche Schönheit und die Kunst, mit der die Pflanzen ihre Blüten gestalten macht einen ehrfürchtig.

Am Samstag war wieder Dr. Max Amann unser Referent. Bei ihm ging es um die Signaturen der einzelnen Pflanzenfamilien. Selbstverständlich hatte er wieder hundertundeine Geschichte aus seinem Leben parat, um uns die Anwendungsmöglichkeiten der einzelnen Pflanzen nahezubringen. Weil es so viele Geschichten waren, rannten wir durch die letzten Bilder im Schweinsgalopp und hatten trotzdem eine halbe Stunde überzogen. Blöderweise war ich am Samstag mit meiner Vespa unterwegs und ab Mittags fing es an zu regnen. Eigentlich dachte ich mir: "Naja, was jetzt runterkommt, das kommt am Abend nicht runter". Falsch gedacht! Natürlich fing es in dem Augenblick an zu regnen, als ich losfuhr. In Null Komma Nix war ich durchnäßt und mir wurde saukalt. Das Visier war außen voller Regentropfen und innen angelaufen. Gesehen hab ich so gut wie nichts. Ich war wirklich heilfroh, als ich gesund zu Hause ankam und in meine Badewanne durfte.

Am Sonntag wurde dann aus gegebenem Anlaß das Thema gewechselt und zwar: "Entgiftung mit Heilkräutern". Referent war Olaf Rippe. Und die entgiftende Wirkung unserer Heilkräuter ist wirklich erstaunlich.

Insgesamt war es wieder ein äußerst lehrreiches und auch wieder anstrengendes Wochenende.

Ich freu mich schon auf das nächste Mal. Da gehts raus in die Natur.

1 Kommentar:

  1. Dein Seminar hört sich ja sehr interessant an. Aber was völlig anderes: Was ist das für eine tolle Musik auf Deinem Blog? Und wie hast Du es geschafft, sie da einzubauen?
    LG
    Sylke

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^