Sonntag, 30. Januar 2011

"Mein" Laden

Naja, meiner ist es nicht. Aber ich arbeite darin.

Und seit Neuestem darf ich einige meiner selbstgefertigten u.a. Sachen dort zum Verkauf präsentieren:




Ein bißchen Schmuck



und auch ein paar Armstulpen.

Damit ist mein Traum ein kleines bißchen in Erfüllung gegangen.

Und damit der Nachschub nicht versiegt, habe ich heute noch ein paar Lavendelherzen aus Tilda-Stoff genäht.




Die werden demnächst auch bei uns angeboten werden.

Und hier seht ihr (im oberen Teil des Bildes), welch schrecklichen Versuchungen ich jeden Arbeitstag ausgesetzt bin. Wir dürfen nämlich essen, was wir wollen (wo ich doch SOOO gerne Gummibärchen esse).



Aber meistens bin ich tapfer (mehr oder weniger).

Kommentare:

  1. oh Bine! Mich könntest Du nach 4 Wochen da nur noch rollen - welch ein leckerer Arbeitsplatz - und nun auch so schön bereichert!!
    Allerliebste Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich toll von Deiner Chefin, das Du Deine schönen Sachen im Lädchen verkaufen darfst. Dann wünsche ich Dir das Du immer ganz, ganz oft für Naschub sorgen mußt
    Hab einen schönen Montag und liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^