Sonntag, 31. Oktober 2010

Neues im Kruschkramladen

Nach der Strickerei/Häkelei für die Armstulpen brauchte ich mal etwas Abwechslung. Und so habe ich heute ein paar Ohrhänger hergestellt. Dazu habe ich das Ehegespons in den Keller beordert, damit er mir ein paar Holzperlen drechselt. Und das Ergebnis sieht so aus:




Ein Paar habe ich mit Kunststoffperlen verziert, das andere Paar mit Swarovskiperlen:




Auch einige einfache Weihnachtsohrhänger sind noch im Laden gelandet (siehe Seitenleiste). 

So, jetzt darf ich aber wieder weiterstricken/-häkeln.

Freitag, 29. Oktober 2010

Glitzersachen

So, die gefilzten Armstulpen vom letzten Samstag sind nun fertiggestellt:


Zum Schließen habe ich schweineteure, aber wunderschöne Knöpfchen gekauft und ich finde, die motzen die Sache ganz schön auf:


Es sollte ein Gegensatz zwischen handwerklich Gehäkeltem/Gefilztem und Glitzer/Glamour sein.


Das Schultertuch ist noch in Bearbeitung. Ich werde es aber demnächst hier vorstellen.

Tja, und der Gewichtsbericht von gestern abend:

700 gr. abgenommen

Ich hatte aber letzte Woche 600 gr. zugenommen ^schäm^. Aber das habe ich ja jetzt wieder aufgeholt.


Allen ein schönes WE. 

Samstag, 23. Oktober 2010

Verfilzt und zugespitzt!

So in etwa war das Thema für meinen Zeitvertreib letzten und diesen Samstag. Von unserem Verein "ArtTextil" wurde ein Kurs angeboten zum Thema "Spitze und Filz". Letzten Samstag haben wir unter Leitung von Marion Käsmayr (die übrigens für den Inhalt der Zeitschrift "Verfilzt und zugenäht" verantwortlich ist) Spitze, Blümchen etc. gestrickt und gehäkelt.

Am heutigen Samstag wurden diese Kunstwerke (und da waren wirklich welche dabei, mit Perlen oder ganz filigran, ich hoffe, ich bekomme noch die Fotos von einer anderen Teilnehmerin) nun auf Nadelfilz gefilzt. Da ich ein Filzneuling bin war ich erstaunt, wie liebevoll das Werkstück behandelt wird. Und so saubere Hände hatte ich wahrscheinlich schon lange nicht mehr ;-).

Mein Ziel waren ein Paar Armstulpen


und ein Schultertuch, das evtl. nach den nächsten 10 Kilo Abnahme auch als Hüftschmeichler eingesetzt werden kann (hier hängt es auf dem Balkon zum Trocknen, nachdem es in einem Bad aus Wasser und Essig gespült wurde, so wie Du gesagt hast Marion ;-)):


Die Armstulpen habe ich mit gehäkelter Spitze und einigen Seidenfasern veredelt


und auf das Schultertuch kamen gehäkelte Blümchen und auch Seidenfasern:




Das Ganze wird jetzt natürlich noch mit einigen Perlchen o.ä. aufgepeppt (da warte ich noch auf die göttliche Eingebung).

In jedem Fall waren diese zwei Samstage eine sehr lustige und entspannende Angelegenheit. Es gibt doch kaum etwas Schöneres, als mit gleichgesinnten Frauen ein paar wirklich schöne Sachen zu fertigen.

Montag, 18. Oktober 2010

Die Farbe blau

Am Wochenende war von unserem Verein "ArtTextil" eine Ausstellung unter dem Thema:

"Die Farbe BLAU"

Dazu hier nur ein paar Fotos:






















 






Sind das nicht einfach nur alles KUNSTWERKE!


Samstag, 16. Oktober 2010

Nur ganz kurz...

... und ohne Bilder ein Zwischenbericht:

Ich habe nämlich meinen Kruschkramladen offiziell gemacht, d.h., steuerlich und gewerblich angemeldet. Was man da für Laufereien und Telefonierereien hat, ist gewaltig. Und bei einigen Fragen wird man verbunden wie der legendäre Buchbinder Wanninger. 

Ansonsten häkle und stricke ich immer noch den Aufträgen für Armstulpen hinterher, dazwischen hat sich auch ein Auftrag für selbstgestrickte Socken geschmuggelt.

Und die letzte Gewichtsabnahme war:

1 kg!

(Kein Wunder bei dem ganzen Streß).

Und als wäre das alles nicht genug, sind auch noch zwei Kolleginnen in der Arbeit ausgefallen, sodaß ich auch da noch vermehrt im Einsatz bin.

Nichtsdestotrotz allen ein schönes WE!

Montag, 11. Oktober 2010

Heaven, I´m in heaven...

...war ich zumindest am Samstag:

WOLLMARKT IN VATERSTETTEN

Und obwohl es unzählige Wolle, Wollklamotten, Filzschmuck und alles, was auch nur im Entferntesten mit Wolle zu tun hat gab, habe ich nur 500 g graue Merino/Seide für neue Armstulpen, Alaun zum Färben und ein bißchen Kid-Mohair zum Spinnen mit nach Hause genommen (ich bin ein Wunder an Selbstbeherrschung!!!).


Dieses Jahr was das 20. Jubiläum dieses Marktes und es gab eine Ausstellung in der zu sehen war, wie die Wolle vom Scheren bis zum fertigen Kleidungsstück verarbeitet wird:







Und das wird das nächste Werkzeug für mich:
Ein Webrahmen!



Auch ein Mäh-Schäfchen mit Lamperl war da:









Und ein wunderbar duftendes Bett aus Zirbelholz (obwohl ich nicht weiß, was das mit Wolle zu tun hat):



Und als wäre das alles nicht genug, gab es nebenan auch noch einen großen Töpfermarkt. Da habe ich mir diese zwei süßen Tassen samt Untertassen und Tablett gegönnt.



PS.: Abnahme-Bericht
Stand letzter Donnerstag: 500 gr. weniger!!!

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Flechtwerk

Den letzten Montag Abend habe ich mir mit einem vhs-Kurs vertrieben. Angesagt war:
Weidenflechten.


Unsere Kursleiterin hat uns einige Beispiele mitgebracht und dann wurde auch schon angefangen.


Und ich muss sagen, das ist echt anstrengend.


 Hier entstehen die geflochtenen Sterne, die dann so aussehen sollen:


Und auch tolle Weidenkugeln wurden gefertigt:


Bei Fortschreiten der Arbeit mußte man schon mal auf einen Hocker steigen.


Ich habe mich auch für einen kleinen Sichtschutz für den Garten entschieden:


 Am Anfang


Fast fertig und


 ganz fertig!!!!


Und hier noch die nicht ganz richtige Benutzung von den Oberteilen für geflochtene Windlichter.



Dienstag, 5. Oktober 2010

Mein Lavendel-Top

So, hier nun die Bilder von meinem gefertigten Top aus der Usedom-Wolle:



Es heißt "Usedomer Lavendel" (das erste Bekleidungsstück von mir, das einen Namen hat).

Den Ausschnitt habe ich mit ganz dünner Baumwolle umhäkelt (1er Nadel)


Jetzt wäre natürlich Sommer recht, aber nächstes Jahr kommt ja bestimmt einer.

Samstag, 2. Oktober 2010

Flohmarkt

So, heute waren wir mal von der anderen Seite auf einem Markt: Bei uns gegenüber ist zweimal im Jahr Flohmarkt und da der "Anreiseweg" nicht wirklich weit ist, verscheuern wir da alles, was sich so angesammelt hat und doch nicht gebraucht wird.

Die Zeit habe ich mir mit Stricken und Häkeln der Armstulpen-Bestellungen vertrieben. Außerdem habe ich insgesamt € 102,87 eingenommen.

Aber natürlich mußte auch was wieder mit nach Hause genommen werden. Ich hatte zwar nicht viel Zeit, herumzustöbern, weil ich zwischen dem Stricken und Häkeln das ganze Zeug ab- und wieder aufdecken mußte (wegen zeitweiligen leichten Regens), aber am Nachbarstand gab es:


Eine ziemlich alte Waage, die aber noch einigermaßen funktioniert und


eine WEISSE Guglhupfform aus Porzellan, die wahrscheinlich bei mir eher Dekozwecken dient als ihrem normalem Gebrauch.

Freitag, 1. Oktober 2010

Ich hab einen Stern bekommen!

Nein, leider nicht auf dem Walk of Fame in Hollywood, aber (fast genausogut) bei Weight Watchers.


Letzten Donnerstag fiel ja das Wiegen wegen Hochzeitstag aus (war bestimmt auch besser so). Aber gestern habe ich es wieder gewagt und siehe da:


1,6 kg weniger seit dem letzten Wiegetag (vor 14 Tagen). Ich habe also jetzt 4,1 kg abgenommen und bei den ersten 3 Kilo Abnahme bekommt man seinen ersten Stern.

Ansonsten bin ich wüst mit den Armstulpen-Bestellungen beschäftigt, die durch Katja ausgelöst wurden (Vielen Dank nochmal, und ja, es macht immer noch Spaß. Ich kann das Muster inzwischen auswendig). Aber ein Top aus der Usedomer Wolle habe ich doch noch fertiggebracht.
Davon gibt es demnächst Bilder.

Ein schönes WE wünscht

Bine