Montag, 26. Juli 2010

Pimp my dress

Jaja, ich geb´s ja zu, die Idee und auch der Titel sind (zumindest teilweise) geklaut (Danke für die Inspiration, Maren).

Aber, da hatte ich doch mal in einem Anfall geistiger Umnachtung ein WEISSES Kleid bestellt. Weiß ist ja nun bei mir eine eher ungünstige Farbe, denn ich hab das Kleidungsstück noch nicht mal richtig an, schon bin ich angesaut. Und da wir letztens die Keltenhose des Ehegespons braun gefärbt haben, hab ich das weisse Kleid einfach mal mit reingeschmissen.

Aber einfach nur braun ist mir dann doch zu langweilig.


Deshalb wurde der Ausschnitt mit einer Häkelborte aus eigener Herstellung verziert. Eigentlich wollte ich eine gekaufte Borte nehmen, aber die war gerade und in Falten gelegt hat die Angelegenheit nicht wirklich vorteilhaft ausgesehen.


Und dann kamen an den unteren Teil ein paar Häkelblüten in natur und braun, teilweise mit Perlen in der Mitte.


Eine schöne Woche wünscht Euch

Bine.

Donnerstag, 22. Juli 2010

Hoffentlich wird es bald kalt!

Nur, weil ich endlich den Pullover fertig habe, den ich anfing, als es noch nicht so brutzelwarm war.


Geschlossen wird er am Ausschnitt mit einem Bändchen


und auch die Ärmel werden von Rüschen verziert.


Übrigens, mein Mausebär ist wieder gesund. Der letzte Tierarztbesuch mit Spritze liegt hinter uns. Und nur ein Katzenhalter kann die Freude verstehen, wenn die Katze im Katzenklo ist und man es fleißig plätschern hört.


Dienstag, 20. Juli 2010

Zeitreise

Am Wochenende waren wir zu einer Mittelalter-Hochzeit geladen. Wir erbauten unser Lager schon am Donnerstag, bestehend aus unseren schon betagten Lodgen aus der Trapper-Zeit (wir waren früher im Indianer-Hobby). Unsere Zelte paßten trotzdem einigermaßen ins Bild.


Auch die kleine Lodge hatten wir dabei und aufgebaut, was sich am Samstag als durchaus sinnvoll erweisen sollte. Die große Lodge (bereit 25 Jahre alt) war dem Dauerregen nämlich nicht mehr gewachsen und wir mußten am Abend unsere Felle retten und sind in die kleine Lodge umgezogen.


Das Wochenende war sehr interessant und arbeitsam (Abspülen mit Wasser, das über der Feuerstelle erwärmt wird, dauert eine ganze Weile, vor allem, wenn das Geschirr von ca. 70 Personen stammt). Wir haben "echte" Kelten und Alamannen, aber auch Wikinger kennen gelernt und Freundschaften geschlossen. Aber auch wir haben den Keltenstamm, glaube ich, ganz gut vertreten.


Und der Herr Gemahl (typisch mit Krug für´s Getränk) hat sich extra für diesen Anlaß seit 7 Monaten Bart und Haupthaar wachsen lassen.


Aber am Sonntag abend kam die große Schere und jetzt ist wieder alles auf normale Länge zurückgestutzt.

Wer noch mehr über dieses Ereignis erfahren möchte, kann mal bei http://www.marenshus.blogspot.com/ reinschauen.

Sonntag, 11. Juli 2010

Warum...

...hier bei mir momentan fast nichts zu lesen ist, hat folgende Gründe:

1. Kranke Katze: Einer unserer Kater hat eine Blasen- und Harnwegsinfektion. Das ist gerade bei Katern ziemlich gefährlich, weil deren Harnröhre sehr kurz und dünn ist, sodaß das Dingens recht leicht zuschwillt und die Katze dann nicht mehr pinkeln kann. Das heißt also, Kater zum Tierarzt schleifen, Infusionen, Antibiotika, Schmerzmittel. Aber:

Wenn ich den Transportkorb hole, sind bei uns auch alle Katzen entmaterialisiert. Und habt Ihr schon mal eine Katze unter dem Bett rausgeholt, die nicht geholt werden will? Tja, da heißt es dann, das ganze Bett auseinanderbauen samt Lattenrost und das sich wehrende Tier dann rausziehen und in die Kiste stopfen (und das schnell, denn auch eine Katze, die schon zu drei Viertel in der Transportkiste ist, kann sich noch rauswinden).

2. Krankes Frauchen: Nicht nur ein Kater ist krank, sondern blöderweise auch ich. Da hatte ich mich zwecks Gewichtsabnahme und Fitness in einem medizinischen Fitness-Center angemeldet. Und da wird beim Eingangsgespräch auch der Blutdruck gemessen. Und dieser war bei mir mehrmals behandlungsmäßig zu hoch. Auch unser Urlaub in Usedom hat (wie ich schon gehofft hatte) blöderweise keine Senkung des Blutdrucks gebracht. Also geht der Ärztemarathon los. Beim ersten Besuch bei der Ärztin war der Blutdruck auf 190/110. Da wurde sogar die Frau Doktor blass und verschrieb mir sofort Beta-Blocker. Diese haben aber die Eigenschaft (unter 1 Million anderen Nebenwirkungen), dass sie müde machen und man schwitzt (haha, noch mehr, als bei diesen Temperaturen ohnehin schon!). So pendle ich also zwischen Tierarzt und Menschenarzt (24-Stunden-Blutdruck-Messung, Blutabnahme [nüchtern, nicht besoffen], 24 Stunden in ein Eimerchen pinkeln) hin und her.

Und zwischendurch bastle ich ein paar Sachen für meinen Kruschkramladen, da ich bei diesem Wetter und unter den gegebenen Umständen eh nur Sachen erledige, bei denen ich mich möglichst wenig bewege. Arbeiten muß ich natürlich trotzdem, denn obwohl gesetzlich vorgeschrieben, werden bei den meisten € 400,--Jobs (wie auch bei mir) Krankheitstage nicht bezahlt.

So, ich hoffe, dass bei den ganzen Untersuchungen was rauskommt und man die URSACHE behandeln kann und nicht die Symptome.

Und auch, dass Kater wieder gesund wird (ist verdammt anstrengend, jeden Tag das Bett auseinanderzubauen).

Freitag, 2. Juli 2010

Neue Mitbewohnerin

Eine neue Mitbewohnerin ist bei uns eingezogen:


Eine alte Pfaff-Zentralschiff-Nähmaschine, Modell 31.


Sie stand bei einer Nachbarin im Geräteraum. Sie hat sie von ihrer Mutter geerbt und leider (und zu meiner Freude) keinen Platz dafür.

Nach einigem Suchen habe ich im Internet eine Gebrauchsanleitung dafür gefunden und so wird dieses Schätzchen nach und nach ein bißchen aufpoliert und dann werde ich mal testen, wie es sich mit Fußantrieb so näht.


Wer weiß, wo man einen Antriebsriemen für diese alten Nähmaschinen herkriegt, der darf sich gerne melden.

Ansonsten wünsche ich Euch ein schönes, brutzelwarmes Wochenende.

Bine