Sonntag, 12. Dezember 2010

Draußen...

...schneits grad so vor sich hin und drinnen liege ich in den letzten Zügen -
und zwar mit dem Weihnachtsgeschenk für den "Schwiegersohn in Lauerstellung":


Er bekommt ein Paar selbstgestrickte Socken. Einer ist schon fertig und beim Zweiten bin ich schon bei der Spitze angekommen.

Und im Kruschkramladen gibt es auch etwas Neues:


Ich habe die neu entworfenen Armstulpen noch mit einem Glitzerknopf veredelt und nun warten sie auf eine Abnehmerin.


Nächste Woche habe ich Urlaub und da werden dann sicherlich noch ein paar Neuentwürfe ausprobiert werden. Und in der Weihnachtswoche "darf" ich dann mal die Chefin morgens vertreten und in der Früh um 4.30 Uhr (jaja, genau, halbfünf morgens) anfangen zu arbeiten. Ich glaub, soviel Kaffee gibts bei uns garnicht, dass ich da richtig wach werde.

Naja, schaumer mal, dann sehn mers schon (wie bei uns in Bayern der Kaiser Franz immer sagt).

Ich möchte dann (passend zum Wetter ;-)) nochmals auf das Frühlingsanfangswichteln hinweisen - siehe Seitenleiste!

Leider hat sich bisher nur ein Wichtel gemeldet, die mitmachen möchte. Wär mir persönlich jetzt ein bißchen zu wenig. Also, wer noch Lust hat, bitte unbedingt bei mir melden.

Einen schönen dritten Advent wünscht Euch


Bine

Kommentare:

  1. Hej Bine,

    eigentlich wollte ich kein Wichteln mehr mitmachen, da es mir etwas zu viel wurde... aber ich glaube, es lag eher an der Vorweihnachtszeit... also! Ich werde mitmachen. Ist ja noch etwas Zeit!

    Ich habe erst jetzt Deinen Post in Sachen Frauenfreundschaften gelesen. Ich finde aber, dass Männer dafür auch nicht so tiefe Freundschaften haben (zumindest die Männer, die ich kenne). Männer machen ja viel mit sich selbst aus, während Frauen Gesprächspartner brauchen... da kann es auch mal eher "knallen", oder?

    So, nun wandere ich zu Deinem Frühlingswichtelblog und mache etwas Werbung...

    GGLG Katja

    AntwortenLöschen
  2. Da wird sich der Schwiegersohn aber freuen, dann hat er auch schön, warme Füße.
    Und mit dem Früh aufstehen...ja das kenn ich. Ich musste zwar erst um 4 Uhr aufstehen, aber der Kaffee tut glaub ich genauso gut :)
    Und ein Espresso am morgen vertreibt Kummer und sorgen.
    Das kriegst du schon hin! Immerhin kann man dann nach der Arbeit noch ein bisschen schlafen :D

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^