Mittwoch, 4. August 2010

Endlich...

...funktioniert die Kiste wieder.

Ich hatte nämlich vor eineinhalb Wochen ein Update von Picasa runtergeladen und daraufhin hat sich unsere Festplatte in den freiwilligen Tod gestürzt. Da ich nun der absolute Trottel in Sachen Hardware bin, war ich hier auf das Ehegespons angewiesen. Und wie es so ist, bei den Sachen im eigenen Haus ist die Wartezeit für Reparaturen wesentlich länger als beim Mechaniker.

Gott sei Dank konnte ich zwischenzeitlich immer mal wieder den Laptop eines meiner Kinder benutzen, so daß ich nicht ganz vom www abgeschnitten war.

Nun mußte ich mich aber erst einmal in ein neues Fotoprogramm einarbeiten und das dauert in meinem Alter auch noch so seine Zeit.

Aber nun kann ich endlich vom Ausflug am letzten Wochenende berichten. Wir waren nämlich auf einem Flechtmarkt in Tödtenried. Eigentlich wollte ich ein kleines Weidenkörbchen passend zu den Keltenklamotten erstehen. Denn Frau Kelte hat ja doch einiges, was immer mit muß. Und da die Leibesmitte eh schon füllig genug ist, muss sie sich ja nicht auch noch tausend Beutel an den Gürtel hängen. Doch als wir dort waren, hat sich uns eine ganz andere Möglichkeit aufgetan:


Der geflochtene Weidenrucksack.


Dazu wird das Ehegespons noch einen Deckel aus Hasenfell fertigen und zum Festbinden werde ich noch ein bißchen Borte weben.

Ich hoffe mal, dass ich damit beim nächsten Mittelaltermarkt ganz groß rauskomme ;-).

Kommentare:

  1. eine ganz wunderbare Kiepe, liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. ...und jede Menge Platz, die auf den Märkten erstandenen Dinge unterzubrigen :)
    Da müssen die Männer nicht immer soviel tragen *g

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^