Samstag, 3. April 2010

Arbeiten an Ostern

Tja, es war in den letzten Tagen arbeitsmäßig ein bißchen stressig. Am Dienstag war der letzte Arbeitstag in meiner alten Arbeitsstelle. Da gab es noch viel zu zählen (Inventur) und auch viel zu verabschieden.

Am Donnerstag war dann der erste Arbeitstag in meiner neuen Arbeit. Da Gründonnerstag war und die Menschheit immer Angst hat zu verhungern, wenn mal ein Feiertag kommt, ging es zu "wie am Stachus". Dann rief die Kollegin an, die eigentlich am Nachmittag arbeiten sollte und meldete sich krank. So blieb ich noch länger. Der nächste Anruf kam von der anderen neuen Aushilfskraft, die am Wochenende arbeiten sollte. Sie hat eine andere Stelle gefunden und kommt deshalb gar nicht. Da wir aber am Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag bis Mittags offen haben, stand die Chefin alleine da. Ich bin deshalb für Karfreitag und Ostersonntag eingesprungen, den heutigen Tag hat Gottseidank eine Kollegin übernommen. So fängt die neue Arbeit richtig gut an.

Aber heute waren wir beim Seemarkt in Herrsching am Ammersee und das Wetter war wunderbar (dem Föhn sei Dank).



Deshalb gibt es jetzt ein paar Wasserbilder.



So, da ich morgen vormittag arbeiten darf, wünsche ich Euch schon mal allen ein frohes Ostereiersuchen.


1 Kommentar:

  1. Bald hast du es überstanden, und dann kannst du dir deine Eier schmecken lassen. Ein wunderschönes Osterfest möchte ich euch wünschen, liebe Bine, und viel Erfolg beim Eiersuchen!
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen

^^Ich freue mich über Deinen Kommentar^^